Über uns

Neue Produkte entstehen in den Köpfen am lebenden Objekt

Jede Idee, ist es wert verfolgt zu werden. Bei fino setzen wir auf kreative Köpfe, die immer wieder neue Produkte entwickeln. Dabei handeln wir nach einem einfachen Credo:

„Was wir in drei Monaten nicht schaffen können – das bauen wir nicht!“

Was ist fino

finos Wurzeln liegen im ersten digitalen, vollautomatischen Kontowechsel der Branche. Seit 2015 sind wir stets gewachsen und unsere Expertise erweitert. Heute verknüpft fino Data Science mit Finanzwissen und Dokumentenerkennung. Daraus entstehen digitale Produkte, die mitdenken und individuelle Empfehlungen ableiten. Diese kann der User anschließend direkt umsetzen.

Was ist unser Geschäftsmodell

Partnerschaft – Vertrauen – FairShare!
Wir stellen unseren Partnern Produkte an die Seite, die ihr Kerngeschäft ergänzen und nachhaltig die Kundenbindung verbessern und werden nur dann bezahlt, wenn unsere Partner Erfolg haben.

Womit verdient fino Geld

Nicht beim Aufrufen/Starten unserer Dienste, sondern erst, wenn der Prozess komplett abgeschlossen ist und unsere Partner Erfolg haben. Nehmen wir das Beispiel Kontowechselservice: Wird der Vorgang vor Beendigung abgebrochen, wird er nicht berechnet.

Was sind fino Atome?

Keine Investoren, keine Datenkraken, kein Venture Capital. fino ist komplett bootstrapped (eigenfinanziert) an den Markt gegangen und war schon ab dem dritten Monat rentabel.

Was sind fino Atome?

Unsere Atome sind eigenständig agierende Einheiten, die eigene Projekte mit Profit / Loss – Verantwortung führen und weiterentwickeln. Sie sind nicht mit Abteilungen zu verwechseln.

Create? Run? Digital?

Wir sind schnell gewachsen und haben festgestellt, dass wir trotz Atom-Struktur langsamer wurden. Der logische Schritt war die Atom-Struktur auf die Unternehmensebene anzuwenden. Der Ursprung, fino digital, verantwortet als Gesellschaft nun die Wechselservices und das Daten-Atom. fino create ist unsere Ideenschmiede, hier werden neue Ideen entwickelt und anschließend umgesetzt. fino run ist der zentrale Ansprechpartner nach außen und beinhaltet unsere Shared Services wie Business, Design, Marketing, Legal und Sales.

Trotzdem sind wir alle eins: fino!

Was sind unsere Kompetenzen

Wir betrachten Bankkonten in ihrer Gesamtheit und untersuchen, wie sie funktionieren und was mit ihnen möglich ist. Daneben bauen wir unsere Kompetenzen in Machine Learning, Dokumentenaggregation (DocHub, OCR) und auch in Linguistik kontinuierlich aus

PSD2 und der BaFin-Antrag

Als einer der ersten FinTechs in Deutschland haben wir Anfang den Antrag bei der BaFin auf Zulassung / Erlaubnis als Kontoinformationsdienstleister (KID) und Zahlungsauslösedienstleister (ZAD) eingereicht. Aktuell befindet sich der Antrag noch, wie bei vielen, im Prüfverfahren. Dadurch, dass wir so früh eingereicht haben, fallen wir unter den sogenannten „Bestandsschutz“, können also das laufende Geschäft weiterführen.

Datenschutz gehört zu unseren wichtigsten Werten

Datenschutz allgemein und die Umsetzung der DSGVO wareb schon früh ein Thema bei fino. Alle Daten laufen über ISO-27001 zertifizierten Rechenzentren in Deutschland. Wir haben keinen direkten Zugriff auf personenbezogene Daten

Was ist fino

finos Wurzeln liegen im ersten digitalen, vollautomatischen Kontowechsel der Branche. Seit 2015 sind wir stets gewachsen und unsere Expertise erweitert. Heute verknüpft fino Data Science mit Finanzwissen und Dokumentenerkennung. Daraus entstehen digitale Produkte, die mitdenken und individuelle Empfehlungen ableiten. Diese kann der User anschließend direkt umsetzen.

Was ist unser Geschäftsmodell

Partnerschaft – Vertrauen – FairShare!
Wir stellen unseren Partnern Produkte an die Seite, die ihr Kerngeschäft ergänzen und nachhaltig die Kundenbindung verbessern und werden nur dann bezahlt, wenn unsere Partner Erfolg haben.

Womit verdient fino Geld

Nicht beim Aufrufen/Starten unserer Dienste, sondern erst, wenn der Prozess komplett abgeschlossen ist und unsere Partner Erfolg haben. Nehmen wir das Beispiel Kontowechselservice: Wird der Vorgang vor Beendigung abgebrochen, wird er nicht berechnet.

Wer steht hinter fino / Venture Capital

Keine Investoren, keine Datenkraken, kein Venture Capital. fino ist komplett bootstrapped (eigenfinanziert) an den Markt gegangen und war schon ab dem dritten Monat rentabel.

Was sind fino Atome?

Unsere Atome sind eigenständig agierende Einheiten, die eigene Projekte mit Profit / Loss – Verantwortung führen und weiterentwickeln. Sie sind nicht mit Abteilungen zu verwechseln.

Create? Run? Digital?

Wir sind schnell gewachsen und haben festgestellt, dass wir trotz Atom-Struktur langsamer wurden. Der logische Schritt war die Atom-Struktur auf die Unternehmensebene anzuwenden. Der Ursprung, fino digital, verantwortet als Gesellschaft nun die Wechselservices und das Daten-Atom. fino create ist unsere Ideenschmiede, hier werden neue Ideen entwickelt und anschließend umgesetzt. fino run ist der zentrale Ansprechpartner nach außen und beinhaltet unsere Shared Services wie Business, Design, Marketing, Legal und Sales.

Trotzdem sind wir alle eins: fino!

Was sind unsere Kompetenzen

Wir betrachten Bankkonten in ihrer Gesamtheit und untersuchen, wie sie funktionieren und was mit ihnen möglich ist. Daneben bauen wir unsere Kompetenzen in Machine Learning, Dokumentenaggregation (DocHub, OCR) und auch in Linguistik kontinuierlich aus

PSD2 und der BaFin-Antrag

Als einer der ersten FinTechs in Deutschland haben wir Anfang den Antrag bei der BaFin auf Zulassung / Erlaubnis als Kontoinformationsdienstleister (KID) und Zahlungsauslösedienstleister (ZAD) eingereicht. Aktuell befindet sich der Antrag noch, wie bei vielen, im Prüfverfahren. Dadurch, dass wir so früh eingereicht haben, fallen wir unter den sogenannten „Bestandsschutz“, können also das laufende Geschäft weiterführen.

Datenschutz gehört zu unseren wichtigsten Werten

Datenschutz allgemein und die Umsetzung der DSGVO wareb schon früh ein Thema bei fino. Alle Daten laufen über ISO-27001 zertifizierten Rechenzentren in Deutschland. Wir haben keinen direkten Zugriff auf personenbezogene Daten