Florian Glappe ist einer unserer Frontend Entwickler

Florian Glappa

Florian „Glappa“1 Glappa ist das Frontend-Einhorn im Yoli-Atom. Hier sorgt er dafür, dass unsere Web-Anwendungen entsprechend genial aussehen. Ab und an verlustiert er sich außerdem noch an der optischen Aufbereitung der Mobile-Apps.

Wenn „Der Kleingeist hält Ordnung, nur das Genie beherrscht das Chaos“ zutreffen sollte, dann wäre Glappa zusammen mit Stephen Hawking und Garry Kasparow in bester Gesellschaft: Sein Schreibtisch ist nämlich eine Hommage an die Vergänglichkeit des Seins. Außerdem verbringt unser selbsternannter bester Tisch-Kicker (vlt. sollte sich Tobi hier mal zu Wort melden) seine Kreativpausen am liebsten damit, seine Kollegen Swäggy und Stippi liebevoll zu frotzeln oder im Fitnessstudio beim Pumpen. Letzteres ist auch der Grund, warum sein Arbeitsplatz eher nach einer Forschungsstation aussieht – in der Massephase paaren sich hier Haferflocken mit Quark und Proteinpulver zu einem ursuppenähnlichen Konglomerat, was Forschern Aufschluss über das Entstehen potentiellen Lebens auf anderen Planeten geben könnte.

Trotz seines Anarcho-Humors besitzt er einen tiefsitzenden Gerechtigkeitssinn. Das zeigt sich am besten daran, dass er Boxkämpfe am interessantesten findet, wenn Sie unausgeglichen, aber verdient wären. So würde er sich direkt Urlaub nehmen, wenn sein Kindheits-Wrestling-Idol The Great Khali (kennen Sie nicht? Wir auch nicht!) einer bestimmten Person aus der Deutschen Geschichte die Zahnreihen neuordnen würde.

Bei fino findet er das Vertrauen am besten, das jedem entgegengebracht wird.

1 Manchmal sind wir bei den Spitznamen einfach herrlich unkreativ!